Vergabe von Bauplätzen zum privaten Wohnugsbau im Baugebiet "Stockäcker"

Ausschreibung der Gemeinde Wehingen  

zur Vergabe von Bauplätzen, zum privaten Wohnungsbau,

im Baugebiet „Stockäcker“.

  • Das Baugebiet „Stockäcker“ befindet sich im nördlichen Bereich der Gemeinde Wehingen in Richtung Deilingen. Im Baugebiet Stockäcker stehen hierfür 50 Bauplätze zur Verfügung:   Bauplätze Nr. 15 – 41,  43 – 48,  50 – 59 und 64 – 70.
  • Die Bewerbungsfrist und die Frist für die Vorlage von Nachweisen beginnt am 01.08.2020 und endet am 02.09.2020.
  • Auf der Homepage der Gemeinde Wehingen(www.wehingen.de) bzw. auf dem Portal „baupilot.com/wehingen“ können auf der die für die gebietsbezogene Vergabe zur Anwendung kommenden Vergabekriterien und die allgemeinen gültigen Verkaufsbedingungen eingesehen werden. Der Grundstückspreis beträgt 105 € je m² zzgl. Kosten für die Herstellung der Hausanschlüsse des Vertragsgrundstücks (Regenwasser, Schmutzwasser und Anschluss an die öffentliche Wasserleitung) mit ca. 5.917 € je Bauplatz.
  • Bewerbungen sind ausschließlich über die Plattform www.baupilot.com/wehingen möglich. Der Eingang der Bewerbung wird per E-Mail bestätigt.
  • Die Interessenten willigen mit ihrer Bewerbung ein, dass neben der Verwaltung auch
    der Gemeinderat über die Daten der Bewerbungen Kenntnis erlangt.
    (Datenschutzgrundverordnung).

Gemeinde Wehingen – Bürgermeisteramt - Gosheimer Str. 14-16 in 78564 Wehingen

Tel. 07426/9470-0, email:  info@wehingen.de

   
 

Kirchen: Gemeinde Egesheim

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen

Hauptbereich

Kirchen

Kath. Kirchengemeinde St. Ulrich

Katholisches Pfarramt
St. Ulrich Wehingen
Steinstraße 2
78564 Wehingen
Telefonnummer: 07426 7230
Faxnummer: 07426 4967
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Die Kirche St. Ulrich (täglich geöffnet !)
steht unübersehbar mitten in der "City" von Wehingen. Urkundlich erstmals erwähnt im Jahre 1299. Sie wurde im Laufe der Zeit mehrfach renoviert, umgebaut und vergrößert. So 1738, 1898, 1950/52, 1976 und 1997. Diese letzte Renovierung fand die allgemeine Zustimmung der Bevölkerung. Die Kirche sei jetzt hell, freundlich und einladend..... Sie bietet für 500 Personen Sitzplätze. 1998 wurde ein Kirchenführer erstellt, der dem Besucher den Sinn der religiösen Symbolik der Kirche im allgemeinen und auch in den einzelnen Darstellungen erklärt. Dieses Heft können Sie erwerben für 2,50 Euro am Schriftenstand der Kirche, in der Sakristei oder im Pfarrbüro (Tel.: 07426 7230).

Die Orgel
ist ein Werk der Orgelbaufirma Gebr. Braun aus Spaichingen aus dem Jahr

  • 1843, wobei einzelne Teile bis 1760 zurückzuführen sind. 
  • 1955 wurde sie durch die Firma Späth, Ennetach-Mengen umgebaut und renoviert.
  • 1999 wurde sie generalsaniert durch die Firmen Walcker, Kleinblittersdorf und Firma Lenter GmbH, Ludwigsburg/Tamm.

Zur Kirchengemeinde gehört eine der ältesten Kirchen im Landkreis Tuttlingen ("die Mutterkirche aller Kirchen des Heubergs"), die Fronhofer Kirche. Sie stammt aus der Zeit um 800 und besitzt eine kleine Orgel im Orginalzustand, die auch bespielbar ist.

Das Gemeindehaus (Pfarrer-Hornung-Heim)
dient den unterhaltenden, kulturellen und religiösen Veranstaltungen der Kirchengemeinde. Es kann auch von anderen Organisationen, Gruppen, Verbänden oder Privatpersonen angemietet werden. Ein Teil des Gebäudes beherbergt die Kinder- und Jugendgruppenräume unserer Jugendgruppen, die sich wöchentlich regelmäßig treffen.

Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde ist Ewald Ginter
Pfarramtssekretärin Frau Isolde Reger
Kirchenpflegerin (Kassenverwalterin) Frau Roswitha Narr
Mesnerin Frau Karin Maier

Evangelische Kirchengemeinde Wehingen

Evangelisches Pfarramt
Finkenweg 12
78564 Wehingen
Telefonnummer: 07426 7186
Faxnummer: 07426 3012
E-Mail schreiben
Zur Homepage

Das Kirchengebäude wurde 1962 erbaut. An Christi Himmelfahrt wurde die Grundsteinlegung vorgenommen. In Anwesenheit von Dekan Stichler, Tuttlingen, wurden der Urkunde eine Tageszeitung, das Evangelische Gemeindeblatt und Geldmünzen beigelegt. Schon am 15. September konnte das Richtfest gefeiert werden. 4 neue Glocken wurden am 3. September 1962 geweiht, und am 18. November 1962 zog die Festgemeinde unter dem Geläut der 4 Glocken in das neue Gotteshaus. Direkt neben dem Kirchengebäude steht das Pfarrhaus mit den Büros, Gemeinde- und Jugendräumen.

Architektonisch ist sie ein Beispiel der Aufbruchstimmung der 60er und 70er Jahre: nicht Kopie klassischer Vorbilder, sondern eine Mischung aus ästhetischer Schönheit und Schlichtheit. Der Kirchenturm besitzt eine Natursteinfassade.

Die Orgel
Am 27. Juni 1976 wurde die heutige Orgel eingeweiht. Unter Mitwirkung vom Kirchenmusikdirektor Gerhard Rehm hatte man sich für eine einmanualige Kleinorgel der Orgelbauwerkstätte Peter Vier, Friesenheim-Oberweier, entschieden. Sie besitzt 6 Register:

  • Gedackt 8'
  • Prinzipal 4'
  • Oktave 2'
  • Mixtur 2'
  • 3-fachCornett 3-fach / Pedal: Subbaß 16'

Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Dr. Dorothee Kommer
Pfarramtssekretärin Ursula Wildmann - Telefonnummer: 07426 7186
Kirchenpflegerin Frau Sabrina Buschle - Telefonnummer: 07426 5234924 
Mesnerin Frau Gabriele Haag - Telefonnummer: 07426 1588
Hausmeister Herr René Förster - Telefonnummer: 07429 1206

 

Infobereiche