Rathaus aktuell: Gemeinde Egesheim

Seitenbereiche

Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen
Herzlich willkommen in Wehingen

Hauptbereich

Rathaus aktuell

Tag der Städtebauförderung - Sitzung des Gemeinderats Wehingen vom 21.05.2022

Aus der Sitzung des Gemeinderats Wehingen wird berichtet:

Bei strahlendem Frühlingswetter hatten die Ratsmitglieder sowie die weiteren Besucher der letzten öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Wehingen am 21.05.2022 die Gelegenheit, sich am Tag der Städtebauförderung im Rahmen einer Ortsbesichtigung über die aktuell laufenden, sowie zukünftig geplanten Projekte der Gemeinde Wehingen im Rahmen des Sanierungsgebiets Ortsmitte II zu informieren und vor Ort ein Bild zu machen.

Begonnen wurde der Ortsrundgang im Bühnenbereich des Rathausgebäudes, wo Herr Bürgermeister Reichegger zunächst alle Anwesenden begrüßte. Der Vorsitzende teilte einleitend erläuternd mit, dass bisher für das Sanierungsgebiet Ortsmitte II ein Gesamtsanierungsvolumen in Höhe von 3,8 Mio. € bewilligt wurde. Dabei zeigte er sich besonders erfreut darüber, dass in dem Förderprogramm neben den Projekten der Gemeinde bisher auch bereits 19 private Umbau- und Sanierungsmaßnahmen berücksichtigt werden konnten.

-    Umbau / Sanierung Rathaus Wehingen:

Im Zusammenhang mit der aktuellen Sanierung des Rathaus-, Praxis- und Geschäftsgebäudes Gosheimer Straße 14 ging der beauftragte Architekt Rolf Messmer nochmals kurz auf den vor seiner Fertigstellung stehenden 1. Bauabschnitt mit bisherigen Gesamtkosten in Höhe von 420.000 € ein. 
Dabei wurde von ihm der zwischenzeitlich abgeschlossene Einbau eines Aufzuges an zentraler Stelle während des laufenden Geschäftsbetriebes, für den mehrere Deckendurchbrüche im Bestandsgebäude notwendig waren, sowie der Anbau eines weiteren Treppenhauses als eigenständiges bauliches Element, als schwierigster Einzelbauabschnitt bezeichnet.
Treppenhaus und Aufzug stehen der Bevölkerung mittlerweile zur Verfügung, sodass die Räume des Rathauses nun auch für Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Personen problemlos erreichbar sind.
Um eine Überhitzung im Sommer zu vermeiden wurde das gesamte Treppenhaus mit einer Sonnenschutzverglasung versehen.
Als Folge der derzeitigen allgemeinen Lieferverzögerungen können die bisher noch fehlenden Fassadenplatten für das Treppenhaus erst Ende Juni 2022 geliefert werden.
Im Rahmen der jetzigen Sanierungsmaßnahmen konnten auch zwei voneinander getrennte Gebäudezugänge zu den Räumlichkeiten der Kreissparkasse und des Rathauses bzw. der Arztpraxis geschaffen werden.

In einem zukünftigen 2. Bauabschnitt ist die komplette energetische Ertüchtigung sowie der weitere Ausbau des Dachgeschosses vorgesehen.
Durch entsprechende Dämmung und weitere Energiesparmaßnahmen soll das Rathaus- Praxis- und Geschäftsgebäude auf den Energiesparstandard eines KfW40-Gebäudes ertüchtigt werden.
Herr Architekt Messmer erläuterte die im östlichen Bühnenbereich des Rathauses vorgesehene Aus- und Umbauplanung, sowie den geplanten Einbau eines Sitzungssaals im Dachgeschoss.
Dabei wurden von ihm für die im Dachbereich vorhandenen Buntglasfenster verschiedene, zukünftig denkbare Nutzungsalternativen vorgestellt.
Neben einer Weiterverwendung bzw. einem kompletten erneuten Einbau der Buntglaselemente in die neuen Rathausfenster an ihrer bisherigen Stelle, sowie einer eventuellen zusätzlichen Beleuchtung, wäre zukünftig auch denkbar, die Buntglasfenster nach ihrem Ausbau zum Teil bzw. komplett im Wandbereich des künftigen Sitzungssaals mit einer entsprechenden Hinterleuchtung zu installieren. 
 

Die noch von der 1200-Jahr-Feier stammende historische Ladenzeile wird in den zukünftigen Eingangs- und Flurbereich der Rathausbühne integriert. Ergänzend ist in diesem Bereich die Installation einer abschließbaren Vitrine vorgesehen, die zur Dauerausstellung von wichtigen historischen Exponaten genutzt werden soll.

Neben den im Dachgeschoss zusätzlich notwendigen Sanitär- und Nebenräumen ist die zukünftige Nutzung des westlichen Bühnenbereichs bisher weiterhin noch offen. Neben der vorgesehenen Dachdämmung werden für diesen Bereich jedoch vorsorglich auch bereits entsprechende Versorgungsleitungen für eine spätere Nutzung vorbereitet / verlegt.

-    Einweihung Erweiterung / Anbau Kindergarten St. Ulrich

Bürgermeister Reichegger informierte alle Anwesenden über die geplante offizielle Einweihung des durchgeführten Erweiterungsbaus des Kindergartens St. Ulrich, der bereits in Betrieb genommen wurde.
Die Einweihungsfeierlichkeiten finden am Sonntag, den 03. Juli 2022 mit musikalischer Umrahmung des Musikvereins und gemeinsam mit den Patroziniumsfeierlichkeiten der katholischen Kirchengemeinde St. Ulrich statt.
Dabei hat die Wehinger Bevölkerung auch Gelegenheit dazu, die neugeschaffenen Räumlichkeiten vor Ort zu besichtigen.

-    Barrierefreier Fußweg von der Deilinger Straße zur Schlossbergschule

Hierzu erläuterte der Vorsitzende einleitend, dass das Gebäude Deilinger Straße 11, insbesondere auch im Hinblick auf die erst dadurch mögliche Sanierung bzw. die barrierefreie Umgestaltung des Fußweges von der Deilinger Straße zur Schlossbergschule, von der Gemeinde Wehingen im Rahmen eines Zwangsversteigerungsverfahrens erworben wurde.
Durch den erfolgten Grunderwerb des an die frühere Treppenanlage angrenzenden Bereichs, sowie von weiteren, im Seitenbereich der weiteren Fußwegtrasse liegenden Flächen, kann zukünftig ein barrierefreier Fußweg nach der Ausführungsplanung des Planungsbüros Hermle/Gosheim, mit einer gleichmäßigen Steigung von maximal 6 %, installiert werden.
Mit Blick auf die aktuell vielen sonstigen Baustellen im Ortsbereich, wurde die Umsetzung dieser Baumaßnahme vorerst jedoch nochmals zeitlich zurückgestellt.
Aufgrund von vorliegenden technischen Mängeln bzw. einem erheblichen Sanierungsbedarf im Innenbereich des Gebäudes, soll über die weitere Nutzung des Wohngebäudes bzw. des Baugrundstücks Deilinger Straße 11 erst nach Vorliegen entsprechender Kostenschätzungen / Sanierungsangebote abschließend beraten werden.
In unmittelbarer Nachbarschaft wird durch die Gemeinde Wehingen ergänzend das Gebäude Deilinger Straße 6 ( früheres Gasthaus Löwen) erworben.
Die im Gebäude vorhandenen Gewerbe- und Wohnräume können sofort bezogen / genutzt werden.
 

-    Bauplatzgrundstück Hintere Straße 9 und 11

Der Vorsitzende führte hierzu aus, dass die beiden früheren Gebäude Hintere Straße 9 und 11 durch die Gemeinde Wehingen zunächst noch übergangsweise zur Obdachlosenunterbringung genutzt wurden, bevor diese aufgrund ihres schlechten baulichen Zustandes schließlich abgebrochen werden mussten.
Derzeit wird die Baulücke von betroffenen Anliegern der aktuellen Sanierungsmaßnahme in der Reichenbacher Straße teilweise als Parkplatz / Stellfläche genutzt.
Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten im angrenzenden Bereich soll die Bauplatzfläche jedoch einer erneuten Nutzung als Wohngrundstück zugeführt, bzw. an einen Investor veräußert werden.

-    Aktueller Bautenstand im Abschnitt 1 b der Sanierungsmaßnahme Ortsmitte II

Die Teilnehmer konnten sich vor Ort ein Bild über den aktuellen Bautenstand der Sanierungsmaßnahme Ortsmitte II im Bereich der Straßen “Am Landenbach“ und “Reichenbacher Straße“ machen.
Neben der Erneuerung entsprechender Wasser- und Kanalhausanschlüsse werden Im Zuge der aktuellen Tiefbauarbeiten auch gleich Leerrohre für eine neu 20 kV-Leitung der Netze BW in Richtung des neuen Gewerbegebiets “Landenbach“, sowie für die zukünftige Breitband- / Glasfaserverkabelung mitverlegt.
In der Reichenbacher Straße wurde bereits die Verschmälerung der Ortsdurchgangsstraße von bisher 7,0 Meter auf neu 6,50 Meter vollzogen.
Außerdem wurde bereits an mehreren Stellen mit der Verlegung des mehrfarbigen und in unterschiedlichen Steingrößen ausgeführten Natursteinpflasters begonnen.

Bürgermeister Reichegger informierte die Anwesenden, dass aufgrund einer erst im Nachgang festgestellten Chlorid-Belastung der Bära-Verdolung umfangreiche zusätzliche Fräs- und Sanierungsarbeiten erforderlich waren, was zu erheblichen zeitlichen Verzögerungen bei der Bauausführung geführt hat.
Nach dem aktualisierten Bauzeitenplan ist in der Reichenbacher Straße 
bis Ende August der Einbau des Grobbelags, sowie bis Ende September die Einbringung des Feinbelags vorgesehen.
Bis Ende Oktober 2022 soll der jetzige Bauabschnitt 1 b komplett fertiggestellt / abgeschlossen werden.

Die neuen Straßenbeleuchtungsmasten mit den ergänzten Pilzleuchten wurden zwischenzeitlich ebenfalls gesetzt und in Betrieb genommen.
Auf Anregung aus der Mitte des Ratsgremiums sollen die Straßenlampen während der Bauphase ganznächtig eingeschaltet werden.

Die in den Seitenbereichsflächen zusätzlich vorgesehenen Einbauten, Spielgeräte und Sitzgelegenheiten, werden im Anschluss an die jetzigen Pflasterarbeiten installiert.
Ebenso der vor dem Aldi-Markt vorgesehene Rundbrunnen mit zusätzlichen Sitzbank.

In einem Ausblick auf den nächsten Bauabschnitt 1 A / 1 A+ im Bereich der Deilinger Straße und der Gosheimer Straße bis vor das Rathaus, wies der Vorsitzende daraufhin, dass die bereits bisher bestehende Linksabbiegespur in Richtung Steinstraße / Heuberger Kreisel auch weiterhin beibehalten werden muss, um in der Gosheimer Straße größere Rückstaus zu vermeiden.

Der übernächste Bauabschnitt 1 C umfasst insbesondere den Kreuzungsbereich Gosheimer Straße / Wörthstraße, der zukünftig durch einen Kreisverkehr ersetzt werden soll.
Im Zusammenhang mit der genauen Positionierung des Kreisverkehrs und mit der Überprüfung, ob zukünftig im Bereich des von der Gemeinde Wehingen erworbenen Gebäudes Gosheimer Straße 32 eine Bushaltestelle installiert werden kann, sind weitere Abstimmungsgespräche der beteiligten Ingenieurbüros vorgesehen.

 

Auf Anfrage aus der Mitte des Gremiums nahm der Vorsitzende wie folgt Stellung:

Die aktuellen Öffnungszeiten des Jugendraumes werden von der Verwaltung nochmals überprüft.
Der Zuschlag für die aktuelle Ausschreibung für das Freizeitgelände “Sauerwasen“ muss bis spätestens 31.07.2022 an den günstigsten Bieter erteilt werden.
Abschließend bedankte sich der Vorsitzende bei allen Sitzungsteilnehmern für das gezeigte Interesse, verbunden mit den besten Wünschen für das bevorstehende Wochenende.

Infobereiche